Jörg Schuh
Pfarrer

Geboren am 5. April 1971 wuchs ich in Wiltingen an der Saar auf. Nach meinem Theologiestudium in Trier und in Freiburg i.Br. durfte ich von 1996 bis 1998 erste Lernerfahrungen in der Seelsorge Neuwied (Heimbach-Weis u. Gladbach) machen.

Am 4. Juli 1998 empfing ich in Trier die Priesterweihe. Die Kaplansjahre in Ahrweiler und Ramersbach waren für mich eine sehr reiche Zeit, die mich nachhaltig geprägt hat.

Von 2002 bis 2006 konnte ich als Bischofskaplan und Sekretär bei Bischof Dr. Reinhard Marx Einblicke in umfassendere Zusammenhänge des kirchlichen Lebens gewinnen.

Im Anschluss daran wurde ich zum Studium freigestellt. Das Ziel, eine Promotion zu erarbeiten, durfte ich auf eigenen Wunsch aufgeben. In den Monaten zuvor war mir bewusst geworden, wie sehr ich mich innerlich ganz auf die Arbeit in der Seelsorge und den unmittelbaren Kontakt mit den Menschen konzentrieren möchte. So darf ich ganz ehrlich sagen, dass ich mich sehr auf die Aufgabe gefreut habe, in den sechs Pfarreien mit ihren Filialgemeinden und Höfen als „Pastor“, d.h. als Hirte - oder besser Begleiter - mit Ihnen den Glauben immer neu zu entdecken, zu vertiefen und zu leben.

Ich weiß, dass die zum 1. September 2011 errichtete Pfarreiengemeinschaft Ochtendung - Kobern, die Gemeinden auf dem Maifeld und an der Untermosel umfasst, für die Mitchristen dort eine neue Situation ist, die herausfordert. Viele Fragen wird es geben. Unsicherheiten und Sorgen vielleicht auch. Ich habe meinen Dienst nicht mit fertigen Rezepten und Antworten auf alle Fragen angetreten. Ich bin in der Hoffnung gekommen, dass es Menschen mit offenen Herzen gibt, die bereit sind, nach einem guten gemeinsamen Weg Ausschau zu halten und vor allen Dingen aber in der gläubigen Überzeugung, dass es der Herr selbst ist, der uns den Weg zeigen wird. Mit ihm unterwegs sind wir Kirche Gottes.

zurück