Das Seelsorgerteam sowie der Sachausschuss "Öffentlichkeitsarbeit" begrüßen Sie ganz herzlich auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft Ochtendung-Kobern.

In den letzten Jahren sind unsere Pfarrgemeinden auf vielen Gebieten zu einer lebendigen Gemeinschaft zusammen gewachsen, aber wir dürfen in den Anstrengungen nicht nachlassen, die gemein-
samen Anliegen weiter nach vorne zu bringen. Eine große Herausfor-
derung in den kommenden Jahren wird sein, die Ergebnisse der "Trierer Synode" mit all ihren anstehenden Veränderungen hin zur "Pfarrei der Zukunft" umzusetzen. Hierbei ist uns eine breite Akzep-
tanz der Menschen vor Ort besonders wichtig. Hilfreich hierbei ist sicherlich, überkommene, identitätsstiftende Strukturen, die über Jahrhunderte gewachsenen sind, nicht außer acht zu lassen.

.... Gedanken in die Zeit von Pfarrer Bernhard Fuchs

Wieder hat ein neues Jahr begonnen, das Jahr 2018 nach Christi Geburt. Auf alten Inschriften findet man bei der Jahresangabe oft die Abkürzung „A.D.“ (= Anno Domini, im Jahr des Herrn). Das weist darauf hin, dass die Zeit – jedes Jahr und jeder Tag – „des Herrn“ sind, d.h. ein Geschenk seiner Gnade. Schon als Kind habe ich das einprägsame Sprüchlein gelernt: „Mit Gott fang an, mit Gott hör auf – das ist der beste Lebenslauf.“

Deshalb spricht uns die Kirche in der Liturgie des Neujahrstages, des Oktavtages von Weihnachten, den aaronitischen Segen aus dem Buch Numeri (vgl. 1.Lesung) zu, und an Silvester schließt das Jahr nach Rückblick und Dank im Te Deum wiederum mit einem feierlichen Segen. Wenn wir uns auf diese Weise der heilbringenden Gegenwart dessen bewusst werden, der alle Zeit in seinen guten Händen hält, dann kann und wird auch das Jahr 2018 für uns zu einem „A.D.“, zu einem „Jahr des Herrn“ werden.